b, strong { color: #4CD274; letter-spacing: 1px; } i, em { color: #7BC4DE; letter-spacing: 2px; } u { color: #046C85; letter-spacing: 1px; text-decoration:none; border-bottom:1px solid #ffffff; } s, strike { color: #70E58D; letter-spacing: 1px; } h1 { font-family:century gothic; font-size:14pt; color: #01617D; font-weight:normal; border-button: 1px solid #65E286 border-left:4px solid #65E286 letter-spacing:2px; line-height:14pt; margin:4px 0px; }
Rückmeldung & Bericht

Hallo zurück. Nach 2 Monaten und gefühlten 2 Jahren Abwesenheit.

Um an den letzten Beitrag anzuknüpfen: Ich und Tobbse, entschuldigung, Tobbse und ich sind glücklicher denn je. Wundervoll läufts. Ich bin SO glücklich!

Und es liegen 5 wunder wunder wunderschöne Wochen hinter mir.

Mal sehen ob ich das alles noch so zusammen bekomme.

Wir hatten ja eh schon geplant, dass Tinchen, Tophes, Tobbse und ich nach Spanien fahren. Also gesagt, getan. Oder eher gesagt, Quatsch geplant, getan.

Am 8 März gings los. 4 Rucksäcke, 1 Zelt, unmengen an Zeug, Tinchen, Tobbse, Tophes und ich rein in Tophes' kleinen, alten Polo, genannt Paolo. Und auf nach Spanien.

Erste Etappe: Stuttgart - Lyon. Dort super liebe Couchsurfing Familie erwischt. Anaia und Romain, so alt wie wir, mit zweijährigem Sohnemann Antoine. Gab Pastise und nette Gespräche und sehr bequemes Sofa. Für vier Leute zwar etwas eng aber trotzdem schönste Erfahrung überhaupt, bei dieser lieben Familie sein zu dürfen.

Am nächsten Tag gings mit leichtem Schädel nach Portbou. Dem ersten Kaff nach der Spanischen Grenze. Wo wir direkt am Meer zu viert im guten Paolo schliefen. JA. Zu viert! Tinchen auf dem Fahrersitz, ich auf dem Beifahrer, Tophes und Tobbse irgendwie (wie auch immer) hinten. Aber es ging. Die Nacht war sowieso nicht lang.

Morgens ging dann bei minus 1000000 Grad ins Meer. Wieder mit leichtem Schädel ab nach Barcelona in EXAKT 2 Stunden.

Hatten wunder wunder schöne Tage in Barcelona. Und wieder so ein Glück mit dem Couchsurfen. Kamen in der wohl besten 6er WG mitten in Barcelona unter. Kamen uns vor wie bei L'Auberge Espanol. Ana aus Spanien. Hannes aus Deutschland. Pascal und Leo aus Frankreich. Acar aus der Türkei und Sofia aus Italien. Die guten zeigten uns jeden Winkel Barcelonas den man gesehen haben sollte. Sehr geniale Stadt! Waren beeindruckt und begeistert von vorne bis hinten. Von Allem!

Irgendwann gings weiter nach Tarragona. Bibbern im Zelt. Mit Rotwein wird dagegen angekämpft.

Dann von Tarragona nach Poblado de Pescadores bei Caspe ins Landesinnere wo wir Kai, einen Kumpel von Tophes besuchen, der dort gerade sein Zivi macht. Durften uns bei ihm in der ein Zimmer Wohnung für zwei Nächte bleiben. Sehr eng aber das Witzigste überhaupt. Haben so viel Fisch wie noch nie in unserem Leben gegessen und so viel Weißwein wie noch nie in unserem Leben getrunken.

Sind dann wieder richtung Meer und Valencia gefahren. Die Männer bibberten Nachts im zeit. Tinchen und ich machten es uns im Auto bequem. Hatten dort auch eine wundervole Zeit. Und trafen, weil wir eben solche Glückspilze sind, beim Wildcampen auf Paolo (ja, er heißt wie unser Auto), ein 50 Jahre alter Mann. Haben sehr viel mit ihm gequatscht und am Nachmittag Rotwein getrunken. War begeistert von uns und unserer spontanen Reise und sagt, wir sollen noch eine Stunde am Strand auf ihn warten. Eigentlich hatten wir ja vor schon weiter zu fahren, warteten aber auf den guten. Und was geschah? 2 Stunden später war er dann tatsächlich da mit einfach dem großartigsten Angebot überhaupt! Er drückte uns ein Schlüssel in die Hand. "Der ist von unserer Ferienwohnung in El Mojón. Bleibt so lange ihr wollt dort. Und schickt mir eine Postkarte und den Schlüssel" Wir konnten das natürlich überhaupt nicht fassen! Bedankten uns 1000 mal und wollten ihn noch zum Essen einladen, was er aber erst ausschlug. Nach ewig langer Überzeugungsarbeit, willigte er aber doch ein. Und so gingen wir abends mit Paolo und seiner genau so entzückenden Frau essen. Paolo suchte das Restaurant aus. Natürlich das billigste vom billigen, er wollte uns ja keine Umstände machen. Ich kann hier schon sagen, dass wir ihm jeden Tag (wirklich!) eine Postkarte schrieben.

Wir blieben also noch eine Nacht in Valencia und fuhren am nächsten Tag los nach El Mojón in die wohl putzigste Ferienwohnung auf Erden.

Ein Doppelbett für Tine und Tophes, ein Schlafsofa für mich und Tobbse. Küche. Terasse. Alles. Wir waren einfach nur so unglaublich dankbar und so unschreiblich begeistert von Paolo, seiner Frau und deren unfassbar großherzigem Angebot!

Nach drei Nächten dort hieß es für uns aber leider weiter zu fahren. Aber wir hatten die schönste Zeit überhaupt dort! Trafen so viele nette Leute. Hatten so viel Spaß. Waren schwimmen. Waren chillen. Waren glücklich. Alles perfekt. Und natürlich beschlossen wir, auf jeden fall Paolo und seine Frau dort mal besuchen zu gehen. Auf jeden Fall!

Dann gings weiter nach Torremolinos. Eigentlich nur, weil ich da mal so ein Buch gelesen hatte, und das irgendwie nett klang und weil es sowieso auf der Strecke lag. 

 Dass Torremolinos so wunder wunder schön ist konnte ja keiner ahnen.Wollten erst auf einen Campingplatz, haben uns dann aber doch entschlossen wieder wild zu campen. Hat auch mal wieder eins a funktioniert. Und haben super nette Finnen kennengelernt, die auch am Campen waren. Hanna, Jani und Timo. Haben zusammen mit ihnen sämtliche Ecken von Torremolinos kennen gelernt.

 

Und dann kam es auch schon zum Abschied. Tophes und Tobbse mussten wieder zurück in die Heimat, während Tine und ich noch drei Wochen nach Afrika reisen wollten.

 

Also fuhren wir die letzte kleine Strecke von Torre nach Algeciras wo schon die Fähre auf Tinchen und mich wartete.

Tränenreicher Abschied (naja fast). Viel "passt auf euch auf" und "kommt bald wieder". Wir verbrachten einen letzten Abend am Hafen. Mit seehr viel Wein und Bier und Schnaps. Und Füßen im Meer (teilweise auch mehr im Meer).

 

Und ohne viel Schlaf ging es dann für Tine und mich auf die Fähre. Nach Ceuta in Marokko. Erstes mal afrikanischer Boden. Da war der kurz zeitige Verlust der Herzbuben schnell vergessen. Noch mehr Sonne, noch mehr Strand, noch mehr Palmen als in Spanien. Und drei Wochen vor uns. Wir fühlten uns wie damals, nach dem Abi. Als wir plötzlich in Bangkok standen und unsere Weltreise begann. So standen wir dann in Ceuta. Ohne Ziel. Ohne alles. Nur gewusst, dass in ein paar Wochen die Fähre zurück fährt.

 

Von Ceuta gings dann erstmal nach Ksar Seghir. Klingt schön. Also warum nicht. War auch schön! Verbrachten auch dort einige Tage. Sehr viel gegammelt. Gebräunt. Rumgelaufen. Rumgeguckt und wohl gefühlt.

 

Nach ein paar Tagen dann nach Tanger. Verbrachten dort wieder wunder wunder schöne Tage. Unfassbar wie anders und beeindruckend schon wieder alles war.

Tangar war uns dann aber irgendwann zu Touristisch, also sind wir weiter nach Casablanca. Wohin auch sonst wenn man schon mal in Marokko ist? Zwar wieder sehr touristisch. Aber trotzdem schön. Auf der Busfahrt von Tanger nach Casa lernten wir Dylan aus London kennen. So ein witziger Kerl. Tinchen und ich pflegten zu sagen "typisch englischer humor". Aber was genau ist denn nochmal der typisch englische Humor? Wussten wir nicht so genau, klang aber gut. Und so verbrachten wir mit dem typisch lustigen Dylan typisch lustige Tage in Casa.  3 Nächte Casablanca war dann aber auch gut. Also Dylan eingepackt. Besser gesagt von Dylan einpacken lassen und ab nach Essaouira.

 

Es sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass Busfahren in Afrika nicht ist wie Busfahren in Deutschland. Vielleicht wenn man etwas mehr Geld hat und es sich zu seinem Allinklusiv Urlaub leistet vom Flughafen zum Hotel mit nem chicken Bus zu fahren. Nicht aber wenn man sparen will und in irgend einen Bus steigt und hofft irgendwie lebend anzukommen. Kannten Tine und ich ja schon aus diversen Ländern, trotzdem immer wieder aufregend.

 

Essaouira war auch herrlich! Wirklich. Die Zeit mit Dylan war überhaupt unschlagbar. Aber trotzdem war es wie immer. Egal wie nett die leute und wie lustig sie waren. So war das schon auf unserer Weltreise. Nur Tine und ich, so klappte es doch immer am besten. Und Dylans Pläne waren es sowieso weiter richtung Süden zu fahren während Tincehn und ich uns so langsam wieder richtung Norden aufmachen mussten.

 

Nach Marrakesch wollten wir noch. Also machen wir das auch. Marrakesch war auch wieder so beeindruckend. So viel neues kulturelles. Und so viele verschiedene Reaktionen auf uns beide. Unglaublich! 

 

Von Marrakesch bekamen wir leider nur den Bus nach Casablanka, also "mussten" wir wieder dort hin. War wieder schön. Uns hielt es aber nicht sonderlich lange dort. Sind dann weiter nach Larache. War wieder so toll dort.

 

Ich weiß. Irgendwie schreibe ich überall das gleiche. Aber ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Es ist einfach so schwer. (und ich bin müde )

Und es war einfach tatsächlich überall so unfassbar schön. So viele Erfahrung die gesammelt werden konnten. So viel neues gesehen. Unglaublich!

 

Nach ein paar Tagen Larache gings dann wieder nach Tanger, von wo aus wir die Fähre nach Barcelona nehmen mussten. Natürlich besuchten wir für eine Nacht wieder unsere L'Auberge Espanol.

 

Und dann ging alles recht schnell. Zug nach Perpignan. Dort eine Nacht bei der großartigen Celine. Auch Couchsurfing orgenisiert. Super nette Frau. Schon über 50. Aber fit wie 15. Mussten sie aber nach der Nacht verlassen. Denn von Perpignan fuhr unser Zug nach Genf. Genf eine Nacht im Hostel. Bier und endlich mal wieder ein Bettchen zum drauf liegen.

 

Von Genf gings dann nach Zürich. Den Pit besuchen, der dort seit ein paar Monaten lebt und studiert. Der gute bot uns heim und Bier. Und so verbrachten wir noch 2 Tage in Zürich bis uns nach einer wunder wunder wunder schönen und unbeschreiblichen Reise eine recht bekloppte Mitfahrgelegenheit nach Stuttgart brachte.

 

Und hier sind wir wieder seit ein paar Tagen.

 

Es ist kalt hier. Es macht mehr Spaß zu reisen, als zuhause rum zu sitzen. Es macht mehr Spaß NEues zu sehen als dem Altag zu folgen. Es ist interessanter nicht so wissen wo man schläft als sein gemachtes Bett im Zimmer stehen zu haben.

 

Also Tine ich weiß, das war 100%ig NICHT unsere letzte Reise.

Und Tophes und Tobbse. Ihr habt das ganz gut gemacht =)

 

Puh war das viel... hehe

Aber ich musste das irgendwie los werden. ich weiß, dass das niemand lesen wird. Aber ich wollte es festhalten. SO!

 

Das wars. Für heute.

Bis morgen


Mimi.

15.4.10 23:13


Werbung


Guten Morgen

Ja, irgendwie kann ichs wieder nicht lassen. Einmal angefangen mit dem geblogge werde ich nun doch vielleicht wieder süchtig :D

Ich bin gerade sehr glücklich. Einfach so und auch wei:

1. Mich erreichte eine sehr erfreuliche Nachtricht im Facebook. Von Timo, den wir zusammen mit Hanna und Jani in Torremolinos kennenlernten. Wie geplant seien Hanna und Jani nun wohl auf in Malta gelandet und sind glücklich am reisen, während der gute Timo wieder zurück nach Finnland muss. Und was liegt sehr praktisch auf dem Weg von Süden nach Norden? Richtig! Stuttgart. Also werden wir Timo in ein paar Tagen wieder sehen. Muss nur noch mit Tobbse, Nick und Kevin absprechen, ob der gute Herr bei ihnen für ein paar Tage unterkommen kann. Aber da Nick ab morgen für eine Woche mit Nele (seiner neusten Erungenschaft. JA! ) weg ist sollte das sicherlich kein Problem sein.

2. Mich erreichte ein sehr erfreulicher Anruf. Von einer lieben lieben Mama (nicht meiner), die möchte, dass ich von nun an regelmäßig auf die lieben kleinen aufpasse. Finn und Lili. War vor ein paar Tagen dort um mich vorzustellen und nun klappt das. Freu mich wahnsinnig!

Und sonst... Tobbse hat heute frei und wird gleich mal hier vorbei schneien. Ein Tag in Zweisamkeit! Hier sind nämlich alle ausgeflogen.

Das wars erstmal

Adiós Amigos

Mimi

16.4.10 11:13


melde mich so SO SO! müde zu wort

ja, geschlafen wurde recht wenig am wochenende.

freitag war erstmal sehr sehr herrlich! tobbse hatte den ganzen tag frei und verbrachte diesen bei mir. im bett rumhängen. kochen. lecker lecker essen. eisessen gehen. jammi jammi! zweisamkeit genießen.

abends dann zum gemeinschaftlichen bier und wein trinken geladen. tine und tophes kam. später noch nick, kevin, ben und tinka. und zu noch späterer stunde hanni, steve und lui.

viel gelacht und getrunken. ein super super name!

der samstag fiel dann erstmal sehr gechillt aus. tobbse hat hier geschlafen. genau so hanni und steve. frühstück und rum hängen. hanni und steve verabschiedeten sich und tobbsi und ich hatten unsere zweisamkeit wieder. 

abends kam dann irgendwann mein schwesterherz lottchen nach hause. wieder gekocht, gequatscht und spaß gehabt. gingen dann zu dritt richtung tobbse-kevin-nick-wg wo sich kevin und ben aufhielten und mit uns fröhlich bierchen tanken.

danach natürlich mata. was auch sonst? rand voll aber wirklich wirklich lustig. bier. viel!

wurde gefeiert bis es hell wurde. mata und beat club und schocken und oblomow und keller. gut, dass man überall inzwischen den ein oder anderen kellner, türsteher und dj kennt, so dass man nicht ganz so viel fürs bier zahlt, den eintritt stecken lassen kann und sich das ein oder andere lied wünschen kann.

ein fest! ein fest!

heute morgen dann in einem kleinen bettchen aufgewacht. zwischen tobbse und lotte. dann entdeckt, dass wir nicht die einzigen sind. kevin lag auch noch da. nick und ben auf dem fußboden. tinka und hanni auf dem sofa. wie das kam, und warum das sein muss in einer 3 zimmer wohnung wusste keiner mehr so genau...

jedenfalls bin ich jetzt sehr müde und gehe bald in die heia

bonne nuit.

18.4.10 21:51


hei

Gestern Abend kam der reizende Timo nach Stuttgart und wird uns hier nur für 3, 4 Tage beglücken.

Da Nick gerade mit Nele im Urlaub ist hat er sogar ein eigenes Zimmer in der besten WG Stuttgarts. Gestern Abend wurde das Wiedersehen natürlich gebührend gefeiert. Tophes und ich holten den guten Timo vom Bahnhof ab. Brachten ihn erstmal in die WG wo er den Kevin kennenlernen durfte. Tobbse war am Arbeiten. Kam aber wenig später vorbei. Tine natürlich auch. So zeigten wir dem Timo deutsches Bier und stuttgarter Kneipen. Heute brennt der Schädel. Holla! Weiß nicht mehr nach wie vielen Schnäpsen und Bieren wir endlich ins Bettchen krabbeln konnten alle.

Gerade eben bin ich dann mit dem Kater des Todes hier her, zu mir heim gefahren. Muss hier auf den Schornsteinfeger warten. Ätzend...

Tobbse und Tophes sind gerade mit Timo unterwegs. Und ich stoße hinzu sobald ich kann. Tine liegt zuhause im Bett. Oder über der Kloschüssel... Schlimm schlimm...

Heute Abend werden wir aber hoffentlich alle wieder fit sein hehe

So, nun warte ich weiter auf den Glückbringer und starte dann nach der 100sten Aspirin zum Herzbuben, Tophes und Timo. Stadtführung. Die sind sicher schon wieder alle voll.

Und warum kenne ich eigentlich nur Leute mit dem Anfangsbuchstaben T?

Und warum bin ich die einzige ohne den Anfangsbuchstaben T?

Lässt sich ja ändern.

Auf bald,

Tim.

(Das ist nicht so praktisch meinen ersten Buchstaben in ein T umzuwandeln...)

20.4.10 13:43


Salut

So, es ist Freitag. Das Wochenende kann kommen... Puh. Ich fühl mich jetzt schon wie nach einem 5 Tage Wochenende!

Haben Timo gestern zum Zug gebracht. Und alles davor schien mir wie eine einzige Party. Wie eine gigantische Party!

Ich kann gar nicht mehr genau ordnen was wann wo und wie passierte. Haben Timo alles wichtige in Stuttgart gezeigt. Die wichtigsten Kneipen, die schönsten Orte, Stuttgart von oben. Stuttgart von unten. Gigantisch!

Und gestern Abend war eigentlich geplant mal wieder sehr gechillt zu verbringen. War bei Tobbse. Hingen bei ihm rum und wollten nen Film gucken, als Kevin mit Basti und Jules heim kam. Und die drei Jungs waren nicht so sehr auf einen chilligen Abend aus. Und so wurden auch Tobbse und ich auf das ein oder andere Bier in der Küche überredet.

War aber sehr sehr sehr witzig!

Bin gerade nach hause gefahren. Tobbse ist arbeiten und ich mache mich gleich auf den Weg zum Babysitten.

Und heute Abend gehts schon wieder rund... Muss man durch :D

Es grüßt

Madamme Mimi.

23.4.10 10:51


Sommer Sonne Sonnenschein

Ich sitze auf dem Balkon und die Welt ist einfach NUR in Ordnung!

Die Vöglein zwitschern, die Sonne lacht mich mit ihrem breitesten Lachen an und neben mir steht ein eiskaltes Apfelschorle. Herrlich!

Gestern war auch ein wundervoller Tag!

Babysitten bei Finn und Lili war der Hammer! Bin erstmal mit den beiden auf den Spielplatz gegangen. Schaukeln und rutschen und sandeln und alles. Hätte fast vergessen was für einen Spaß das machen kann. Nachmittags dann mit den zwei entzückenden Knirpsen nach Hause. Für Finn und mich Pfannkuchen machen, für Lili einen Bananenbrei. Alles super geklappt. Als ich abends gegangen bin, fragte Finn ob ich denn nicht jeden Tag kommen mag Zu süß der Kleine!

Bin dann direkt zu Tobbse und Kevin in die WG. Und von dort aus gleich ins Mata wo in der Abendsonne  ein kühles Weizen getrunken wurde. Trafen zufällig auf Jules und Ben. Sind dann irgendwann wieder hoch in die WG, dort noch ein Weinchen trinken. Und dann sind wir 5 nach Degerloch gefahren auf die Gartenparty von Hanni.

Ein Fest! Ein Fest! Ein grandioses Fest!

Alle Herzensmenschen vereint. Tine und Tophes waren auch gerade angekommen. Und der ganze wichtige Rest trudelte nach und nach auch ein. Grillen & Chillen DELUXE! Mit Bier und Lagerfeuer und netten Gesprächen und lustigen Sachen.

Und einen Anruf von Fips bekommen. Patze und er hatten die spontane Idee auf Grund ihres freien Montags heute nach Stuttgart zu kommen. Vielleicht machen sie den Dienstag frei. Juchei! Freu mich uuuuuuuunfassbar auf die beiden! Müssten auch jetzt schon in Stuttgart sein, zuhause bei ihren Familien. Und heute abend wird das sowas von zelebriert dass die beiden geilen in der Heimat sind!

Jedenfalls war der rest des Abends gestern einfach nur herrlich. Wollten eigentlich schon mit dem Nachtbus wieder runter in die Stadt und schlafen gehen aber dafür war es einfach zu schön. Bin dann irgendwann am Lagerfeuer schonmal kurz eingeschlafen und dann heut morgen in der ersten Bahn richtig. Leider passierte das auch Kevin und Tobbse, so dass wir erst am Pragsattel wieder aufwachten. Todmüde musste dann die Straßenseite gewechselt werden und auf die nächste Bahn wieder richtung Stadt gewartet werden... Shit happens. KAnn man nichts machen.

Irgendwann endlich ins Bettchen gefallen.

Bin jetzt seit ein paar Minütchen zuhause und werde vielleicht noch mal die Äuglein schließen und schlafen. Mal sehen.

Und heute Abend Patze und Fips STEIL GEHEN!!

YEAH YEAH YEAH

24.4.10 16:48


Nananananananaaaaa

Mir gehts gut. Und das obwohl Fips und Patze gestern wieder heim gefahren sind.

Hatten ein paar spitzen Tage zusammen mit viel viel Sonnenschein und Lachen und glücklich sein.

Und eigentlich habe ich gerade gar keine Zeit, weil ich gleich mit Tine zu Hanni-Bunny gehe.

Dann berichte ich eben morgen oder so

28.4.10 18:03


 [eine Seite weiter]
DESiGNER
START // GAST // MOi // ARCHiV //
Gratis bloggen bei
myblog.de