b, strong { color: #4CD274; letter-spacing: 1px; } i, em { color: #7BC4DE; letter-spacing: 2px; } u { color: #046C85; letter-spacing: 1px; text-decoration:none; border-bottom:1px solid #ffffff; } s, strike { color: #70E58D; letter-spacing: 1px; } h1 { font-family:century gothic; font-size:14pt; color: #01617D; font-weight:normal; border-button: 1px solid #65E286 border-left:4px solid #65E286 letter-spacing:2px; line-height:14pt; margin:4px 0px; }
Peace, yo!

So, ich melde mich aus Dresden. Tine und ich beschlossen zwecks Arbeitslosigkeit und mangelnder Freunde (jaja haha) nach Dresden zu meiner liebsten Tammi, dem Jörg und ihrem kleinen David zu fahren.

Sind gestern abend hier angekommen und es war gleich ein einziges Fest! Mein kleiner Neffe schlief leider schon, sprach trotzdem nichts gegen geselliges beisammen sein mit ein wenig Rotwein. Rotwein war dann leer, Bierchen auch, woraufhin der gute Jörg mich und Tinchen noch in eine Kneipe entführte und uns auf noch eine Runde Bier einlud. Nette Schose!

Tine und ich wurden von ganz ekligen Jungs angegraben die uns nicht mehr in Ruhe lassen wollten. Zum Glück hatten wir den besten aller Jörgs dabei der kurzerhand zum Freund von uns beiden umfunktioniert wurde. Haha was ein Fest!

Zuhause angekommen gings sofort ins Bett. Besser gesagt: Für Tine und mich auf das unglaublich bequeme Sofa! Selten so gut geschlafen!

So, heute wird ein David verhätschel Tag. Aber aller erster Sahne! Tammi und Jörg dürfen machen was sie wollen. Sollte aber bloß nichts mit ihrem Kleinen zutun haben hehe. Tine und ich werden nämlich gleich zu den Supermamis schlechthin! Jawoll! Und wenn das gut läuft, dann fehlt nur noch der passende Mann für die eigenen 100 Kinder, nicht wahr Tinchen? Aber bloß nicht falsch verstehen, der Mann wird danach wieder entfernt, dass Tinchen und ich mit unseren insgesamt 200 Kindern dann alleine in unserer Komune leben können. Mit Hippie Musik und Hippie Kleidung. Und ab und an mal einem Mann. So wird das durchgezogen Aber erstmal testen ob wir mit einem Kind überhaupt klar kommen, ne?

So, Grüße aus Dresden an die Nichtleser hier,

von der Kimmi (und von meinem Tinchen sicher auch. Und von David. Und von Tammi. Und von Jörg.)

3.11.09 10:29


Werbung


Kommt Zeit kommt Klappfahrrad

So geht dieser Spruch bestimmt nicht. Gibts da nicht irgend so einen Spruch? Ja, kommt Zeit kommt Rat. Aber gibts da nicht so einen Witz mit Klappfahrrad? Ich bin verwirrt...

Wayne! Manmanman ich schaff das nicht hier regelmäßig zu schreiben. Egal. Ich bin eh nur am rumtingeln. Nie zuhause. Nie am stillsitzen. Wusste gar nicht, dass Arbeitslosigkeit so toll sein kann haha. Nein, vielleicht bin ich das ja gar nicht mehr bald. Wenn das mit dem Job auf dem Weihnachtsmarkt klappt. Dann werde ich Glühweinfee. Und groß raus kommen auch! :-)

Nun denn. Was gehschah in letzter Zeit?

Dresden war der Hammer! Und David hat Tinchen und mich überlebt :D Nachdem in Dresden alles gesehen, bewundert und verfeiert wurde, sind Tine und ich noch nach Leipzig rüber wo jetzt ja die herzallerliebste Sarah studiert. Leipzig war ein einziges Fest. Unübertrieben! In den zwei Tagen an denen wir da waren kamen wir glaube ich nie auf Null Promille. Lag sicher auch an Sarahs Mitbewohnern Scholli und Kevin die an dieser Stelle herzlichst Gegrüßt werden sollten! Die Zwei haben ja mal einen Knacks weg. Genial! Einfach nur genial! Jedenfalls wurde gefeiert, gelacht, getanzt, gesungen und sich lieb gehabt. Letzteres die einen mehr die anderen weniger hehe.

Nach Leipzig ging es dann vorerst zurück in die Heimat. Wo ich aber nicht lange verweilen konnte. Mit Kevin im Gepäck fuhren Tine und ich gleich weiter nach Köln wo die reinste Extase auf uns wartete. Patze. Fippes. WG. Mehr muss nicht gesagt werden. Und tatsächlich zieht die reizende Mitbewohnerin Stina demnächst wieder aus, dass ein Plätzchen für mich frei wäre. Ich weiß aber nicht, wie Stina das gemacht hat, mit Patze und Fips in einer WG zu überleben. Sie zieht ja nicht aus, weil es ihr nicht mehr gefällt. KRass. Nein, ich würde soo gern mit meinen zwei lieblings Idioten in eine WG ziehen. Altstadt. Fast direkt am Rhein. Genial. Köln war wirklich extraextrasuperdeluxegold! Feiern, sehen wie es hell wird am Rhein mit Gitarren und Bier und Rotwein und Rum, ich meinte mit Kölsch und Rotwein und Rum. Rumgetrunken, Rum getrunken und Ruhm erlangt. Ha, das ist von mir. Ich alter Poet. Es war jedenfalls unbeschreiblich lustig. Aber die Kölner sind ja auch für ihre Lustigkeit bekannt. Ha ha ha.

Und jetzt? Jetzt sitze ich wieder in Stuttgart. Trinke Multivitaminsaft. Tasche ist in Gedanken gepackt. Ist ne Sache von 2 Minuten. Tinchen, wo gehts jetzt hin?

13.11.09 10:16


Puh...

Krasses Wochenende!

Ich berichte mal so für mich. Vielleicht sollte ich mal wieder wem bescheid geben, dass ich wieder ab und an blogge. Aber das vergess ich ja selbst immer. Egal. Also Wochenende.

Am Freitag Abend dachte ich erst es geht gar nichts. Kam mir ziemlich vereinsamt vor in good old Stuttgart. Wen wunderts? Jetzt wo alle in ach so tollen Städten ach so tolle Dinge machen (das meine ich nicht böse!)

Fippes und Patze sind in Köln. Jonny und Flo und Mona in München. Sarah in Leipzig. Hanna in Berlin. Amsi in Tübingen. So könnte man die Liste ewig weiter führen.

Naja, ein paar Idioten sind ja auch noch in Stuttgart. Wie natürlich die herzallerliebste Tine. Oder der herzallerliebste Kevin. Oder Ira. Oder Leni.

Dieses Wochenende war aber mein Tine Spatz in Freiburg bei ihrer Oma. Und mein Kevin Spatz war mit meinem Ira Spatz in Straßburg. Leni war krank. Alle waren Lustlos. Nichts ging. Dachte ich.

Bis eine Nachricht im ICQ kam von Nick. Hab ja 100 Jahre nichts mehr von dem gehört. Jedenfalls nicht mehr, seit mit Ben schluss ist. War schon halb 11 oder so und ich hatte mit dem Freitagabend abgeschlossen, als die Frage kam, ob ich auch so lustlos sei was zu machen. "Nee, eigentlich nicht, nur alle anderen" "Wie Gut! Ich bin auch nicht lustlos". Und so traf ich mich um halb 12 mit dem Nick in der Stadt. Dass das eine Sause erster Klasse werden sollte konnte keiner ahnen. War aber so.

Nick brachte Wein mit. Ich Bier. So tranken wir auf Grund der Kälte innerhalb von kürzester Zeit und einen schönen Zacken in die Krone. Dann gings ins Schocken. Zappeln zappeln zappeln. Ich will auch mal rum wackeln. Kurzer Abstecher ins Mata Hari. Dann Richtung Beat Club. Und zu guter Letzt in den Keller. War schon taghell als wir diesen wieder verließen. Also ab zum Döner. Dort Döner und Bier. Und Bier. Und Bier. Und Bier. Das ganze bis morgens um 10. Die ersten Leute zum Shoppen kamen auf die Königstraße und dazwischen ein betrunkener Nick und eine fast noch betrunkenere Kimmi. Ein Fest!

Weils so schön war gings danach noch zu mir. Nicht was ihr (nichtvorhandenen) denkt! Nick ist schließlich einer der besten Freunde von meinem ehemaligen Freund. Wir haben 101 Dalmatiner geguckt, Kaffee getrunken (ja, mit Schuß und uns von Lotte verarschen lassen.

Irgendwann abends um 8 sind wir dann aufgewacht. Um dann zu bemerken: Es ist Samstag Abend. Lass mal feiern!

Etwas länger hat es schon gebraucht, bis wir beide wieder fit waren. Sind nach dem Duschen und Frühstücken zu Nick gefahren, dass auch er sich was neues anziehen konnte. Dort haben wir einen seiner Mitbewohner, den Tobi aufgegabelt und sind dann auf eine Party von irgendwem den keiner von uns so recht kannte gefahren. Wie sich rausstellte war dort dann auch niemand den wir kannten, dafür aber sehr sehr viele komische Leute. Nick, Tobi und ich haben sehr viel Bier und Wodka-Kirsch geklaut und getrunken. So dass die Party zu einem Heidenspaß wurde. Nick ist dann irgendwann in der Küche eingeschlafen und Tobi und ich hatten unseren Spaß zu zweit. Ja ja ... Nett wars!

Dann weiß ich nicht mehr viel. Nur dass ich am Sonntag morgen in einem mir unbekannten Bett zwischen Tobi und Nick aufwachte. Es stellte sich raus, dass wir in Tobis Zimmer waren und nichts unanständiges passiert war

Nick musste dann Sonntag Mittag arbeiten gehen worauf hin ich mit meiner neuen Bekanntschaft Tobi noch Almost Famous und Knocking on Heavens Door guckte. Irgendwann gegen Abend fand ich mich dann auch wieder in meinem eigenen Bett vor. Alleine und glücklich und müde.

Montag verbrachte ich mit Tinchen und Ira bei Ira und Kevin ohne Kevin. Die zwei wollten natürlich alles wissen und redeten mir was von Schmetterlingen ein. Mal gucken.

Nein. Nicht mal gucken. Einfach nicht Schmetterlinge. Egal. Ich antworte jetzt Tobi auf seine SMS ob ich Lust hab was zu machen mit "Ja"

Bis die Tage

Kim 

17.11.09 16:45


Nochmal heute

Abendplanung steht. Hi hi.

Gleich kommt Tini vorbei. Eigentlich erwarte ich sie schon seit 6. Sie holt schnell ihr Handy das sie gestern bei mir im Auto vergessen hat und eine feste Umarmung ab. Wenn sie jetzt mal kommt reichts auch noch für nen Kaffee und einige liebe Worte.

Dann muss die Gute weiter. Ich auch. Denn es geht mit Tobi in die Stadt. Gehen ins Oblomow. Wow, wenn ich jetzt einen Stalker habe, dann kann der einfach heute abend ins Oblomow kommen und mich sehen. Gegen halb 9 oder so werde ich da sein

Ha ha wie dumm das wäre! Egal, ich freue mich auf Ob und den Abend. War dort echt lange nicht. Gute Musik. Raucher abteil. Billiges Bier. Stockbetten zum drauf sitzen. Was will man mehr?!

Tine meinte noch, dass sie mich ja dann noch schnell in Klamottenfragen beraten kann und den obligatorischen Vor-dem-Date-Sekt mitbringen könnte aber ich lehnte ab, denn das IST KEIN DATE. Kla?

Blubb blubb

Kikikim

 

PS: Rotes Kleid oder Hemd und Jeans Mini?

PPS: Spässchen

17.11.09 18:38


Kein Titel

Hallo zusammen!

Netter Abend gestern!

Erstmal mit Tine bei mir gechillt. Kaffee getrunken und gequatscht. So dass wir beide fast zu spät zu unseren nächsten Verabredungen gekommen wären. Naja, was heißt fast. Aber 10 Minuten sind ja normal.

Ich war dann mit dem Herrn Tobse Tob im Oblomow. War recht voll für einen Dienstag Abend. Aber wir fanden noch ein Plätzchen, zu späterer Stunde sogar auf einem der Stockbetten.

Irgendwie bin ich immer begeistert von Menschen, die ich kaum kenne und trotzdem mit ihnen die Zeit durchquatschen kann. Keine peinlichen Gesprächspausen, keine Smalltalk-0815-Gespräche. Sehr schön! So schön, dass die letzte Bahn natürlich seit Stunden raus war, als wir auf die Straße traten. Ich wurde dann netterweise (obwohl das nicht nötig war) nach hause gebracht von wo aus der nette Herr wieder richtung Stadt laufen musste um zu seiner WG zu kommen. Hi hi kann ich ja nichts dafür.

Was heute gemacht wird? Gegrinst und mal gucken was passiert.

Mimi

18.11.09 10:42


Wieder kein Titel

Nun ist der Tag auch schon wieder fast um.

 

Weiß nicht so genau wie ich meine Gedanken grad ordnen soll. Egal. Mehr zu der Gedanken Kacke wenn ich mir darin sicherer bin.

 

Tag:

Habe nach dem ersten Eintrag heute nochmal geschlafen. Bis mein Handy klingelte. Tobi. Ob ich grad zuhause sei, er sei in der Nähe. Noch halb im Schlaf lud ich ihn dann spontan zu mir ein. Da es hier dann aber nach einem Kaffee immer ungemütlicher wurde (hier werden gerade sämtliche Wände aufgerissen wegen irgendwelchen Rohren) sind wir raus gegangen. Bei dem schönen Wetter wurde das ja auch aller höchste Zeit. Sind ein wenig rum gelaufen. Bis wir schließlich in der Stadt waren und beschlossen, dass man von dort aus ja auch den ganzen Park entlang nach Cannstatt laufen könnte. Gesagt getan. Unterwegs noch zufällig auf Miri und Basti getroffen welche aber in die andere Richtung unterwegs waren. An der Wilhelma angekommen wurde es dann doch recht kalt und irgendwie auch langsam kompliziert. Eigentlich wollte ich ja nicht darüber schreiben aber vielleicht ist das ja auch gut. Nein, eigentlich will ich nicht. Nur so viel: Eigentlich dachte ich nicht, dass ich jetzt in sowas rein schlitter. Aber Tobi ist irgendwie einfach... wow! Nett. Sympatisch. Lustig. Hört gut zu. Kann ganz schönen Quatsch reden (mein Humor Niveau). Sieht gut aus (Ich mein Hallo? Rotblonde Löckchen! Grüne Augen! GRÜN. JA.). Ich verstehe mich super mit ihm. Er küsst gut MAAAAAN.... Irgendwie scheint er mich ja auch mehr oder weniger wow zu finden. Wahrscheinlich sogar eher mehr. Aber natürlich muss IMMER und ALLES kompliziert werden wenn Männlein und Weiblein aufeinander treffen und sich mehr oder weniger wow finden...

Jetzt hab ich ja doch drüber geschrieben. Viel mehr als ich wollte. Egal.

 

Abend:

Eigentlich wollte ich mich mit Leni treffen, diese ist jetzt aber kranker als sie dachte… Kann man nichts machen. Ich glaube ich rufe jetzt mal mein Schwesterherz Pina an.

 

Adiós

18.11.09 20:55


Es geht weiter

Puh... was bin ich nur für ein 13 jähriges Teenie Mädchen, dass hier ihren Gedanken freien lauf lässt von irgendwelchen Schwärmereien. Tzzz!

Naja kann man ja nichts machen. Es geht heute nicht damit weiter. Denn ich sehe den betreffenden Herrn heute nicht. Gut.

Dafür gehe ich jetzt gleich mit Tine in die Stadt. Hi hi ich freue mich

19.11.09 10:31


 [eine Seite weiter]
DESiGNER
START // GAST // MOi // ARCHiV //
Gratis bloggen bei
myblog.de